// PROJEKT PREISMANAGEMENT (entlang des Hauptprozesses)

Beim Projekt Preismanagement handelt es sich grundsätzlich um zwei aufwandsneutrale, unterschiedliche Schwerpunkte:

  • Deckungsbeiträge bei A-Kunden verbessern
  • Künftige Bepreisung von historisch gewachsenen „Services“ – aufwandsneutral

 


Das Ziel: Potentiale nutzen

In einem Preismanagement Projekt (pdf), individuell auf Ihre Situation im B2B-Markt zugeschnitten, werden mögliche aufwandsneutrale Ertragspotentiale aufgezeigt. Hierbei handelt es sich um gezielte Preisdifferenzierungen auf Produkt- oder Kundenseite.

Die Phasen zum Erfolg


  • Phase 1: Sensibilisierung auf das Thema Preismanagement durch Halbtags-Seminar (Inhouse)
  • Phase 2: SWOT-Workshop mit GF, Vertrieb, Technik und Service zu USPs, Wettbewerb und Markt
  • Phase 3: Aufnahme des Hauptprozesses Anfrage  - Lieferung anhand mehrerer Key-Accounts
  • Phase 4: Handlungsempfehlung zur Nutzung von Preispotenzialen
  • Phase 5 (optional): Umsetzung mit pn consult

→ Ergebnis: EBIT-Steigerung von bis zu 2%.

Meine Erfahrung ist Ihr Vorteil

In der Regel kann pn consult innerhalb von nur 5 Tagen (Phasen 1 bis 4) aufzeigen, welche Potenziale im Unternehmen bestehen. Im Anschluss wird gemeinsam über die weitere Vorgehensweise zur Implementierung der Preisstrategie entschieden.

Einen Schwerpunkt von Potenzialen bildet die mögliche Bepreisung von historisch gewachsenen, gewährten Services, die bisher preisneutral für einige A-Kunden geleistet wurden. 

Ein Preismanagement Projekt basiert auf einem erfolgsbezogenen Honorar ab Phase 5. Die Amortisation beläuft sich in der Regel auf 6 - 9 Monate.


Kennen Sie Ihr Potential?
Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch!